Zutaten für die Riebele:

  100 g Mehl

  1 Ei, mittelgroß

  1 Eigelb, alternativ dazu

  1 Prise Salz

  1 Prise Muskatnuss, nach Belieben

  1-2 TL Öl, nach Geschmeidigkeit des Teiges

Herstellung:

  • Zunächst das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Ei/dem Eigelb, Salz, Muskatnuss vermischen.
  • Mit den Händen oder dem Knethaken des Rührgeräts zu einem sehr festen Teig verkneten.
  • Ist der Teig zu weich, noch Mehl hinzufügen. Den fertigen Teig ca. ½ - 1 Stunde ruhen lassen, am besten eingewickelt in Frischhaltefolie im Kühlschrank.
  • Danach den Teig über eine Raspel in kleine unregelmäßige Stückchen reiben oder mit den Händen verzupfen und noch ungefähr ½ Stunde trocknen lassen.
  • Die Riebele dann in kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten köcheln, bevor sie in heißer Fleisch- oder Gemüsebrühe serviert werden.
  • Wenn es pressiert, kann man die Riebele auch gleich in der Fleisch-/Gemüsebrühe kochen.
  • Etwas Schnittlauch oder Peterling darüber streuen, fertig!

Guten Appetit!